[Rezension] Blutgeil

Ein Tornado der Gewalt! Roxie, die berüchtigte Serienmörderin Missy Wallace, ist wieder da. Sie will nur eines: blutige Rache.
Sie inszeniert ihren Amoklauf als Spiel, in dem jeder Spieler ein unkontrollierbarer psychopathischer Killer ist.
Doch Roxie spielt nie fair, und sie kann auch nicht verlieren …
Die Fortsetzung des Bestsellers TODESGEIL.
Bryan Smith schreibt mit erbarmungsloser Härte. Dies ist kein traditioneller Gruselroman, sondern ein moderner Horrorthriller mit brutalen und verstörenden Beschreibungen. Bryan Smith zeigt das einzig echte Monster: den Menschen.

Titel: Blutgeil
Autor: Bryan Smith
Verlag: Festa Verlag
Erschienen: April 2015
Ausgabe: Taschenbuch
Preis: 13,95€

Bei diesem Buch handelt es sich um die Fortsetzung von Todesgeil. Das Buich beginnt 4 Jahre nach dem ersten Teil und hat eine etwas ausfühlichere Einleitung, die jedoch nicht langatmig ist, da man etwas über die Protagonisten erfährt.
Die Geschichte an sich ist logisch und die kurzen Kapitel machen einem das Lesen leichter, während die Protagonisten wieder einmal alles geben, umd zu zeigen wie brutal sie sein können.
Vor allem die Hauptprotagonistin, bei der die Sympathie im ersten Teil schon vorhanden war, zeigt wie brutal sie sein kann und dennoch wächst sie einem immer mehr ans Herz, was schon das Können des Autors zeigt. Doch auch die anderen Protagonisten kommen nicht zu kurz. Es gibt wieder die einen die einem einfach nur Leid tun und die anderen, denen man einfach nur die Hölle auf Erden wünscht.
Der Schreibstil des Autors ist gewohnt flüssig und unterhaltsam zu lesen. Auch wenn das Buch nicht gerade mit Tiefe aufwartet, so hat man doch alle nötigen Hintergrundinfos aus dem ersten Teil. Und eigentlich erwartet man von einem Horrorbuch auch nichts anderes als das was einem hier geboten wird.

Eine gute und brutale Geschichte, wie von diesem Autor nicht anders zu erwarten. Bryan Smith gibt mal wieder alles und schafft es trotzdem, dass man Sympatien zur Hauptprotagonistin entwickelt. Das Ende war so zu erwarten. Wer den ersten Teil mochte, wird vom zweiten nicht enttäuscht sein. Horror vom feinsten.

Alles in allem vergebe ich 5 von 5 Rosen, für diese gelungene Fortsetzung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s